Navigation:
Die 12 Weltsprachen:

Hindi Lernprogramme

Eine der ältesten Sprachen der Welt lernen

In Indien beherrschen überraschend viele Menschen zwei oder drei Sprachen, weil neben den unterschiedlichen Muttersprachen auch die Verkehrsprachen Hindi und Englisch von vielen gelernt werden.
Indien Reiseposter aus den 1960er Jahren

Indien hat 780 einheimische Sprachen, wovon 22 offizielle Sprachen laut der indischen Verfassung sind. Es gibt 30 Sprachen in Indien, die von mehr als einer Million Menschen gesprochen werden.

Zu den wichtigsten davon zählen:

  • Hindi (650 Millionen Sprecher)
  • Bengalisch (90 Millionen Sprecher)
  • Telugu (84 Millionen Sprecher)
  • Marathi (84 Millionen Sprecher)
  • Tamil (66 Millionen Sprecher)
  • Urdu (59 Millionen Sprecher)
  • Kannada (50 Millionen Sprecher)
  • Gujarati (50 Millionen Sprecher)
Hindi ist die Verkehrssprache vor allem in Nord- und Zentralindien, während es im Süden von Indien weniger Verwendung findet.

Das liegt unter anderem daran, dass die Sprachen in Südindien die ursprünglichen dravidischen Ur-Sprachen von Indien darstellen.

Indien Reiseposter aus den 1960er Jahren

Hindi ist dagegen eine indoeuropäische Sprache, deren Ursprung die Sanskrit-Sprache ist. Sanskrit hat eine ähnliche Bedeutung in Indien wie Latein in Europa.

Tatsächlich weist Sanskrit Ähnlichkeiten zu Latein und Altgriechisch auf, was zur Erkenntnis der indoeuropäischen Sprachfamilie führte.

Sanskrit wird fast nur zum Lesen uralter religiöser Texte verwendet, während Hindi im Alltag genutzt wird.

Schauen wir uns die verfügbaren Lernprogramme an, mit denen man Hindi bzw. Indisch lernen kann:


Rosetta Stone: Hindi

Das bekannteste Lernprogramm

Systeme: PC und Mac

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Experten, Beruf und Business

Umfang: Indisch Vokabeltrainer mit Spracherkennung, Übungen

Preis:
EUR 279 (Komplettkurs Download)

Online-Abos statt Kauf:
EUR  97 (3 Monate Komplettkurs)
EUR 153 (6 Monate Komplettkurs)

Preis-Leistung:

Die Idee hinter Rosetta Stone ist, eine Fremdsprache genauso zu lernen wie Kinder die Muttersprache lernen. Dies gehe durch die visuelle Verknüpfung mit Bildern und durch Nachsprechen.

Beim Vokabeltrainer werden viele Bilder eingesetzt, inklusive der folgenden Übungen:

  • die Hindi Vokabeln und Phrasen richtig nachsprechen
  • bei einem Bild die richtige indische Beschreibung anklicken
  • Vokabelabfrage mit Eintippen oder Spracherkennung
  • Spielerische Übungen, wie z.B. Kreuzworträtsel
Das Rosetta Stone Lernprogramm bietet nicht nur Sprachausgabe, sondern auch Spracherkennung.

Komplettkurs als Abo:

Das Hindi-Lernprogramm von Rosetta Stone kann man auch in einem Abo für 3, 6 oder 12 Monate für einen geringeren Preis nutzen.

Im Abo-Preis sind regelmäßige Live-Sessions mit muttersprachlichen Tutoren enthalten. Diese jeweils halbstündigen Sessions finden mit maximal vier Sprachschülern pro Tutor statt.

Fazit: Sehr effektive und bewährte Methode, aber deutlich höhere Preise als bei anderen Lernprogrammen.

Link: Rosetta Stone Komplettkurs (30% Rabatt mit diesem Link)


Hindi/Indisch Basiskurs

Das günstige Lernprogramm

Systeme: Windows, Mac, Linux, Android App, iOS App

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Schüler, Studenten

Umfang: 1300 Vokabeln (Sprachausgabe), Grammatik, Phrasen, Übungstexte

Preise: EUR 29,95 (Basiskurs), EUR 97 (Komplettpaket)

Preis-Leistung:

Der Hindi Basiskurs vom Sprachenlernen-Portal besteht aus einem Vokabeltrainer für den indischen Grundwortschatz (1300 Vokabeln) mit Sprachausgabe, sowie aus Grammatik-Erklärungen und zahlreichen Übungen.

Der Vokabeltrainer arbeitet mit einer Langzeitgedächtnis-Methode, bei der die neuen Wörter in immer größeren Tagesabständen wiederholt abgefragt werden.

Man kann wählen zwischen Texteingabe, Multiple-Choice oder einfach der Bestätigung, ob man das Wort wusste oder nicht.

Bei den Übungen gibt es Fragen zum Textverständnis, Diktate, das Ausfüllen von Wortlücken oder einfach Vokabellisten, bei denen die deutsche oder indische Seite verdeckt wird.

Der Basiskurs entspricht den offiziellen Sprachniveaus A1 und A2 (Erklärung der CEFR Sprachniveaus).

Das Komplettpaket enthält:

  • Basiskurs für Anfänger (Grundwortschatz mit 1300 Vokabeln)
  • Aufbaukurs für Fortgeschrittene (1800 weitere Wörter)
  • Fachwortschatz für Experten (2100 Vokabeln)
  • Zusätzliche Spezialwortschätze
  • Umfasst die offiziellen CEFR Sprachniveaus A1 bis C2

Fazit: Viel günstiger und fast so gut wie das bekannte Rosetta Stone. Es gibt eine Demoversion des Lernprogramms zum Ausprobieren und eine 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie.

Link: Hindi Lernprogramm



Weitere Wege, um Indisch zu lernen:

Colanguage: Skype-Lehrer finden

Preis-Leistung:

Bei Colanguage kann man mit Sprachlehrern auf der ganzen Welt persönlichen Sprachunterricht per Skype vereinbaren.

Neben Lernprogrammen sollte man auf jeden Fall auch die Übung mit Muttersprachlern suchen.

Preise: ab 5-10 Euro/Stunde

Tandem: Sprachpartner finden

Preis-Leistung:

Als Alternative zu Lehrern kann man auch andere Menschen finden, die an einem kostenlosen "Language Exchange" per Skype interessiert sind. Bei diesem Austausch lehren die Sprachpartner sich gegenseitig.

Es ist zwar kostenlos, dafür muss man die Hälfte der Zeit als Sprachlehrer auftreten.

Preis: kostenlos

  Sprachen Lernen
Unsere ausführlichen Übersichten:


Englisch Lernprogramme


Chinesisch Lernprogramme


Indisch Lernprogramme


Spanisch Lernprogramme


Französisch Lernprogramme


Arabisch Lernprogramme


Russisch Lernprogramme


Portugiesisch Lernprogramme


Italienisch Lernprogramme


Deutsch Lernprogramme


Japanisch Lernprogramme


Koreanisch Lernprogramme


Indonesisch Lernprogramme

Copyright © 2018 - Weltsprachen.net - Impressum